Tickets reservieren

30.10.2019, 19:00 Uhr
Eintritt: 15,- €
Alfred Schnittke Akademie International, Max-Brauer-Allee 24, 22765 Hamburg


Ein Konzertabend mit seinen Liedern, seiner Musik und mit Erzählungen über sein Leben und seine Zeit.
Sergei Rachmaninow (1873-1943) ist in Deutschland hauptsächlich mit seinen Klavierwerken bekannt.
Er hat aber auch die menschliche Stimme besonders geliebt und neben seinen über 80 Liedern auch drei Opern und mehrere Chorwerke komponiert.
In den Wirren der Oktoberrevolution 1917 hat Rachmaninow Russland verlassen und kehrte nie mehr in seine geliebte Heimat zurück. Fast alle seine Werke sind vor dem Exil entstanden.
Seine Musik und auch seine Lieder zeichnen sich durch große Leidenschaft, weiten melodischen Atem und ausgesprochene Klangpracht aus.
Pianistisch erreichen diese Lieder teilweise orchestrale Ausmaße, andere wiederum sind wunderbare Miniaturen.
Wir werden in diesem Konzert über den Menschen und Musiker und seine Zeit erzählen. Die einzelnen Texte der Lieder werden in deutscher Übersetzung gesprochen, bevor sie in russisch gesungen werden.

Astrid Kruse (Sopran):

Die Sopranistin stammt aus einer süddeutschen Musikerfamilie. Schon der Großvater war Dirigent und hat bereits früh ihre musikalische Ausbildung gefördert. Nach ihrem Gesangsstudium bei Ralf Schwarz in Hamburg wurde sie Mitglied eines Ensembles, das mit Opern- und Liederabenden konzertierte.

Während sie im Bereich der Oper das italienische Fach bevorzugt, widmet sie sich im Bereich des Liedes überwiegend den Liedern Sergei Rachmaninows, mit denen sie bei der Plattenfirma EUROPHON eine CD herausgebracht hat.

Jason Ponce (Pianist):

Der aus Kolumbien stammende Pianist wechselte 2007 an die Musikhochschule Lübeck. Zwei Jahre später schloss er in der Klasse von Prof. Konrad Elser sein Studium mit Diplom ab. Als Solist konzertiert er regelmässig mit verschiedenen Orchestern in seiner Heimat. 2010 gewann er beim „Maritim Musikpreis“ den ersten Preis für Klavierbegleitung sowie als Pianist ebenfalls den ersten Preis der „Universidad Nacional de Colombia“, zu dem auch die Produktion einer CD über traditionelle kolumbianische Musik des 20. Jahrhunderts gehörte. Er konzertiert, unterrichtet, ist gefragter Begleiter und Korrepetitor.

 

André Nikolaus (Conférencier):

André Nikolaus hat Publizistik studiert und ist Chefredakteur eines Fachmagazins in Hamburg. Ausserdem ist er Organisator, regelmässiger Moderator und Laudator bei Fachveranstaltungen sowie gefragter Conférencier für Konzerte.

Ralf Schwarz (Rezitator/vom Band):

Der Sänger und Pädagoge betreute unter Rolf Liebermann das Sängerensemble an der Hamburgischen Staatsoper bevor er sich mit einem eigenen Studio an der Staatsoper selbständig machte. Viele Jahre war er dort Mittelpunkt eines internationalen Kreises von Sängern, Schülern und Studenten und gab vielen Karrieren entscheidende Impulse. Mit Astrid Kruse hat er als Rezitator gemeinsam eine CD mit Rachmaninow-Liedern aufgenommen, in denen er die Texte in deutscher Übersetzung spricht.