Tickets reservieren

28.06.2018, 19:30 Uhr
Eintritt: 15,- / 10,- €
Alfred Schnittke Akademie International, Max-Brauer-Allee 24, 22765 Hamburg


Marina Savova

Klavierabend

Lyrik, Tiefe und tänzerische Leichtigkeit

verbinden sich in den Träumen und Klängen

der Sommernacht

Programm

Frédéric Chopin  (1810 – 1849)

Walzer Nr. 1, Grande valse brillante, op. 18 Es-Dur 

Franz Schubert  (1797 – 1828)

Impromptu, op. 90 Nr. 3 Ges-Dur

Maurice Ravel  (1875 – 1937)

4 Valses nobles et sentimentales

Toru Takemitsu  (1930 – 1996)

Rain Tree Sketch

Astor Piazzolla  (1921 – 1992)

Tango Argentino

Isaak Albéniz  (1860 – 1909)

Bolero

aus: Recuerdos de Viaje op. 71 Puerta de Tierra

Enrique Granados   (1867 – 1916)

Andaluza, op. 37 Nr.5

Pantcho Vladigerov  (1899 – 1978)

Rondino

PAUSE

Clara Wieck-Schumann (1819 – 1896)      

Notturno.  Andante con moto F-Dur

aus: Soirées musicales, op. 6

Johannes Brahms  (1833 – 1897)

Ballade, op. 10 Nr. 1 d-moll

3 Ungarische Tänze

Walzer aus op. 39

Robert Schumann  (1810 – 1856)

Langsam getragen. Durchweg leise zu halten

Fantasie, op.17 C-Dur 3.Satz

Dämmernd liegt der Sommerabend

Über Wald und grünen Wiesen;

Goldner Mond, im blauen Himmel,

Strahlt herunter, duftig labend.

Heinrich Heine

aus: „Dämmernd liegt der Sommerabend“

Marina Savova ist Konzertpianistin mit ausgeprägter solistischer Tätigkeit und grosser Zuneigung zur schöpferischen Zusammenarbeit mit Kammermusikern, Schauspielern und Schriftstellern.

Sie erhält das Klavierdiplom der Musikakademie Sofia bei Prof. Kurtev. Anschliessend beginnt sie das Studium an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater bei Prof. Nattkemper. In dieser Zeit ist Marina Savova Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung Hamburg und studiert zudem als Erasmus-Stipendiatin am Conservatoire Nationale Supérieur de musique et de dance de Paris in der Klasse von Prof. Gérard Fremy und Cyril Huvé.

Nach dem Klavierdiplom in Hamburg geht sie in die Solistenklasse von Prof. Manz an der Nürnberger Hochschule für Musik und erhält ihr Konzertexamen mit Auszeichnung. Es folgt das Studium der Klavierpädagogik bei Prof. Almeida an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, das sie mit dem Master of Art abschliesst.

Marina Savova wird massgeblich künstlerisch geprägt und inspiriert durch ihre Begegnung mit Fausto Zadra. Während des Hamburger Studiums nimmt sie über fünf Jahre regelmäßig an dessen Meister-kursen seiner École international de piano R. Schumann in Lausanne teil. Zudem absolviert sie Meisterkurse bei Germain Mounier, Paris; Steven Meyer, USA; Vencislav Iankov, Paris; Alexis Weissenberg, Schweiz und in Berlin bei Ralf Gothoni und Klaus Hellwig.

Klavierrecitals, Konzerte mit Orchestern als auch mit Kammermusikensembles und Klavierduo führen sie durch Deutschland und die Schweiz, nach Bulgarien, Italien, Frankreich, Spanien und Japan; dabei entstehen Radio- und Fernsehaufnahmen.
Sie realisiert kontinuierlich Klavierprogramme in Verbindung von Literatur und Malerei mit der Intention, die Einheit der Kunst auszudrücken. Ihr Repertoire umfasst Werke von Bach bis zur Klassischen Moderne.

Marina Savova ist Klavierdozentin an der Alfred Schnittke Akademie International Hamburg und am Recital Musikforum Hamburg. Sie ist Mitglied der Hamburger Johannes-Brahms-Gesellschaft sowie der Hamburger Autorenvereinigung und lebt in Hamburg.