Tickets reservieren

18.02.2018, 17:00 Uhr
Eintritt: 15,- €
Alfred Schnittke Akademie International, Max-Brauer-Allee 24, 22765 Hamburg


Benefizkonzert Marina Bondas, Violine und Gennady Tsypin, Klavier
70% der Kasseneinnahmen kommen dem Projekt MUSIK RETTET zugute

Mit Werken von

J.S. Bach
F. Kreisler
E. Bloch
M. Skoryk
Ukrainische Volksweisen
und Improvisationen

Im Rahmen des Projekts MUSIK RETTET unterstützen deutsche Künstler seit mehreren Jahren kriegstraumatisierte Kinder im Osten der Ukraine. Mit künstlerischer Förderung vor Ort wird versucht, die erlittenen Traumata zu lindern und Perspektiven zu eröffnen. Außerdem wurden bereits 3 Ferienfahrten nach Deutschland organisiert (gefördert vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland). Hier konnten die Kinder an abwechslungsreichen Workshops und Exkursionen teilnehmen und die Natur genießen. Das Einzigartige an dem Projekt ist, dass MUSIK RETTET größtenteils durch Benefizkonzerte und andere Kunstaktionen, also durch die Künstler selbst, finanziert wird.

Marina Bondas, Preisträgerin internationaler Musikwettbewerbe, spielt 1. Violine im Rundfunk-Synphonieorchester Berlin. Außer ihrer hauptberuflichen Tätigkeit beschäftigt sie sich viel mit Klezmer, Jazz und Salonmusik, wobei sie die Stücke für ihre Auftritte meist selbst schreibt oder bearbeitet. Im Rahmen des Benefizkonzerts wird die Geigerin auch von den Ferienlagern für kriegstraumatisierte Kinder aus der Ukraine in Deutschland und von ihren Reisen in die Kriegsgebiete berichten und sich anschließend den Fragen des Publikums stellen.

Gennady Tsypin, Preisträger internationaler Wettbewerbe, ist Komponist, Multiinstrumentalist und Improvisator, Musikautor bei über 50 Filmen und über 30 Theaterstücken. Der Film, „Auf der Suche nach Jiddisch“, dessen Musik er komponierte, gewann den NYC Independent Film Festival als bester fremdsprachiger Film. Der Musiker wirkte an zahlreichen internationalen Projekten mit und ist regelmäßig als Veranstalter und Juror bei internationalen Festivals aktiv.